Der zweite Spieltag der Saison 2024 war leider für unseren TC Rebland nicht so erfolgreich, aber gelernt haben sicher alle etwas und der Spaß und das soziale Miteinander kamen sicher auch nicht zu kurz.

Letzten Dienstag verloren die U9 Spieler*innen gegen Gernsbach mit 3:5. Zwei Einzel auf 3 und 4 gewannen die Newcomer Frederik Schendel und Matthis Nieger, das eine Doppel gewann ebenfalls Frederik zusammen mit Linus Ebner. Es wurden 4 Einzel und 4 Doppel in verschiedener Besetzung gespielt. Jakob Hurst (1), Lea Leppert (2), sowie beim Doppel Armin Lamp kämpften ebenso für TC Rebland Punkte, leider mit weniger Erfolg in der Bilanz.

Am Freitag spielte die U15 m zu Hause gegen RW Baden-Baden und musste den Gästen alle Punkte überlassen. Einzig Jonathan Hurst (4) hatte seinem Gegner den 2. Satz, aber dann leider nicht den Matchtiebreak abgerungen. Außerdem spielten Max Albiez, Timéo Dollansky und Jan Goertz.

Beim RW Baden Baden trat die U15 w Mannschaft an und kam mit einem 3:3 nach Hause! Wiktoria Jeziorska, Luise Wittenauer und Newcomerin Carmen Furno-Lanza gewannen ihre Einzel, Luise und Carmen kämpften sich durch den Matchtiebreak. Alina Ebner spielte an Nr .2, verlor in 2 Sätzen. Leider gingen auch die beiden Doppel an die Gastgeberinnen. Nach 2 Spieltagen 1 Sieg und 1 Remis kann sich aber sehen lassen!

Einfaches bzw. gar kein Spiel hatte die U15 gem. Mannschaft am Samstagvormittag, da die Gastmannschaft aus Eberstein überhaupt nicht anreiste.

Samstagmittag ging es weiter mit Heimspielen der Damen 50 und Damen 40. Die Damen 50 unterlagen mit 4:5 ganz knapp ihren Gästen aus Schönborn/Bruchsal. Steffi Fath-Oberle (1) und Doris Zeller (2) gewannen ihre Einzel. Wobei Steffi bis zum Matchtiebreak zu kämpfen musste gegen eine laufstarke Gegnerin. Elke Zink (3) verlor aus unerklärlichen Gründen ihr Matchtiebreak, nachdem sie den 2. Satz „souveränst“ mit tollen Schlägen gewonnen hatte. Für den Matchtiebreak war die „Kiste der Winners“ wohl schon leergespielt??? Schade. Die anderen Einzel spielten Yvonne Meier, Daniela Ziegler und Ursel Holfeld. Nach den Einzeln stand es also schon 2:4 für die Gäste. Das Einserdoppel gewannen Doris und Elke, das Zweierdoppel Steffi und Dani im Matchtiebreak. Die beiden „Yvonnes“ verloren das dritte Doppel. Aber die Ausbeute nach 2 Spieltagen einen 9:0 Sieg und eine knappe Niederlage kann sich auch sehen lassen.

Die Damen 40 empfingen die Mannschaft aus Weingarten und verloren mit 3:6 gegen starke und taktisch aufspielende Gegnerinnen. Vera Krieg, Stefanie Gül, Yolanda del Valle, Feray Yilmaz und Christiane spielten Einzel, einzig Simone Hauser (4) gewann souverän in 2 Sätzen. Bei den Doppeln kamen Nicki Sablotny und Heidi Schmidt dann für Yolanda und Christiane ins Spiel. Vera und Stefanie verloren das Einserdoppel, während Feray mit Nicki und Simone mit Heidi Doppel Nr. 2 und 3 souverän gewannen. Das Zusammenspiel klappte jeweils sehr gut. 2 Spieltage, 2 Niederlagen, aber wenigstens nicht zu Null, lautet die bescheidene Bilanz der 40er. Aber immerhin auch nicht in der untersten Liga sondern in der Bezirksklasse.

Ebenfalls am Samstag in Kürnbach spielte und verlor die Herren 40 Mannschaft mit 4:2, hat aber im Vergleich zum ersten Spieltag ein Spiel mehr gewonnen! Alex Furno, Newcomer Damian Stebel, Patrick Foussier und Daniel Haller hatten nicht viele Chancen gegen die 3-8 LKs bessere Kürnbacher. Daniel gewann sein Einzel und zusammen mit Patrick das Doppel.

Die in die 1. Bezirksliga aufgestiegenen Herren 55 verloren in Elchesheim/Illingen knapp mit 5:4. Eugen Kohler, Bernhard Wenzler und Volker Ziegler gewannen die Einzel auf 1, 2 und 3. Christian Pawlowski, Juri Grychenko und Roland Fahrner spielten die Einzel 4, 5 und 6. Im Doppel musste Eugen erneut ins Matchtiebreak, gewann dieses auch, mit Bernhard. Volker/Ewald Huck sowie Christian/Juri konnten die Bilanz hin zum 4:5 leider auch nicht ändern.

Am Sonntag, die Damen  und Herren 2 zu Hause gegen Vimbuch/Greffern bzw. Hügelsheim.

Die Mädels gewannen mit 4:2. Das war der 2. Sieg am 2. Spieltag! Delia und Kyra Wenzler, Jana Bailer und Wiktoria Jeziorska spielten Einzel. Delia auf 1 musste gegen eine LK 17 Spielerin antreten und verlor leider. Das Einserdoppel verloren die Zwillingsschwestern gegen die starken Gäste, das Zweierdoppel Jana und Wiktoria holte den Siegpunkt zum 4:2. Toll! So kann es weiter gehen!

Die Herren 2 mussten ihre Gäste dagegen mit einem 2:4 wieder ziehen lassen. Start war um 9.30 Uhr, der letzte Ball wurde erst am Nachmittag geschlagen, d.h. es gab lange Spiele mit viel Kampfgeist und wohl einigen Malen „Einstand“. Kamil Jeziorski spielte mit 3 Newcommern Lucas Scheifele, Eddie Chee und Philipp Grau in der Mannschaft. Eddie musste wohl erst ins Spiel finden (0:6), gewann dann aber den 2. Satz und den Matchtiebreak mit großem Kampfgeist. Klasse! Philip Grau ließ seinem Gast dagegen nur 1 Spiel. 2:2 stand es nach den Einzeln. Doppel spielten Kamil und Lucas sowie Newcomer Timo Haas und Leon Siefermann.

Jetzt ist erstmal Medenspielpause, nur die Herren spielen noch nach Verlegung am Sonntag, 19.5., zu Hause gegen Iffezheim.

Herzliche Einladung schon jetzt, den TC Rebland bei den Winzertagen zu besuchen, wieder „unten am Postplatz“.

Damen 40 und 50 mit Spaß auch hinter dem Tresen (2023)


Leave a Reply

Your email address will not be published.