Letzte Woche begrüßte der 1. Vorsitzende Arno Klein über 30 Mitglieder sowie Ortsvorsteher Ulrich Hildner zur ordentlichen Mitgliederversammlung. Berichtet wurde in erster Linie über die letzte Saison 2023, aber es gab auch schon Ausblicke auf die, bereits am 7.4. eröffnete, Saison 2024. Nach dem Totengedenken an Ehrenmitglied Dr. Hans-Peter Ehinger, wurden die erfreulichen Ereignisse in Wort und Bild zusammengefasst. Gemeinsame Arbeitseinsätze stärken den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl und sparen Geld! Barbara Ladner hatte dazu wieder ein paar Schnappschüsse gemacht. Neben sportlichen gab es auch gesellige Veranstaltungen wie z.B. der Italienische Abend und auch die Beteiligung bei den Winzertagen, war nicht nur Stress für die helfenden Mitglieder.

Sportwartin Steffi Fath-Oberle berichtete dann über die sportlichen Aktivitäten bei den Erwachsenen. Es waren 2 Damen-, 4 Herren- und eine Mixed- Mannschaft(en) sowie eine Herrenmannschaft in der Winterrunde am Start. Sowohl die Herren 40 als auch die Herren 55 schafften den Aufstieg, die Damen 50 erkämpften sich einen sehr guten 2. Platz, während die anderen Mannschaften im Mittelfeld lagen und keine auf dem letzten Platz landete. Bei den Clubmeisterschaften gab es ein sehr großes Teilnehmerfeld. Clubmeister*innen wurden in der A Runde Delia Wenzler, in der B-Runde Cuiyuan Zhu; Daniel Hagenunger und Jan Irtenkauf im Doppel in der A Runde, Alex Furno und Eric Heinze in der B Runde und im Mixed A-Runde Delia und Papa Bernhard Wenzler. Clubmeister in der Mixed B-Runde wurden Ursel und Franz Holfeld. Die Herreneinzel-Finale wurden aufgrund von Verletzungen bzw. Termin-nicht-findung nicht gespielt. Finalist Henrik Ziegler verletzte sich und konnte deswegen nicht gegen Julian Ehlig antreten. Dieser wollte den Clubmeistertitel aber ohne Spiel auch nicht haben. Es waren spannende Spiele, die zahlreiche Zuschauer*innen zu sehen bekamen! Das Bändeles-Turnier im Juni wurde wieder von Rosi Velten organisiert. Strahlende Sieger*innen waren Andrea Jörger, Katja Lopes, Kai Pfeffinger, Gisela Michel und Eddi Che.

Auch im neuen Jahr wird es den Tennistreff mit Aida und Yvi wieder geben. Hier treffen sich Mitglieder, die keinen festen Spielpartner haben, insbesondere für Neumitglieder geeignet, Kontakte zu knüpfen, zum „Feierabend-Tennis“.

Jugendwart Martin Ebner berichtete danach über das Jahr 2023 der Jugend. Von über 90 Kindern und Jugendlichen waren ca. 60 im Training aktiv und für die Medenrunde gemeldet. Sommer- Wintertraining, Schnuppertag, Tennis-AG und Tenniscamps wurden angeboten. Die Jugendclubmeisterschaft, ein Ausflug zum Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart sowie ein Abschlussfest mit Jugendversammlung rundeten die Saison ab. Im Winter gab es für die U9/U10 sowie für die U12/U15 „Fit durch den Winter“ mit Übungsleiterin und Mannschaftsspielerin Simone Hauser bzw. Martin Ebner. Natürlich gab es auch hier jede Menge (6) Mannschaftsfotos der Jugend im einheitlichen TC Rebland-Trikot. Die älteren Jugendlichen und angehende Trainerassistent*innen bzw. Trainer*innen Kamil Jeziorski und Alina Ebner engagierten sich auch als Zuspieler bei der Tennis AG.

Das Jahr 2024 startete für die TC Rebland Jugend mit dem abwechslungsreichen Winter-Trainingslager in Schöneck. Weiterhin wird es in diesem Jahr 2 Intensivcamps und 2 Freizeitcamps in den Ferien, einen Schnuppertag sowie 2 Turniere geben. Für die Medenrunde sind wieder 6 Mannschaften gemeldet. Eine gute Jugendarbeit braucht viele Eltern oder ältere/erwachsenen Vereinsmitglieder, als Zuspieler*innen und Betreuer*innen. Martin Ebner bat um deren Mithilfe.  

Kassenwartin Vera Krieg trug zum letzten Mal den Kassenbericht vor, da sie aus zeitlichen Gründen das Amt niederlegte. Klar strukturierte Folien mit vielen „lebendigen“ Zahlen präsentierte sie und arbeitete auch die Besonderheiten in 2023 heraus. Es gab viele Zuschüsse von Verbänden und Ausschüssen, dank Martin Ebner, der sich dafür sehr engagierte, z.B. Zuschüsse für die Dachsanierung, das Beachfeld und für die Jugendarbeit. Einnahmen und Ausgaben wurden gelistet und nachvollziehbar erklärt. Die Mitgliederzahl war zu 2022 mehr oder weniger konstant und liegt bei 322. Vera Krieg resümierte, dass der TC Rebland gut aufgestellt sei, so dass sie ihrem Nachfolger „keine Baustelle“ übergibt. Sie bedankte sich auch nochmals bei allen Helfern.

In Vertretung für Franz Holfeld, berichtete sie noch kurz über die gelungene Dachsanierung, die nach jahrelangen Diskussionen endlich durchgeführt wurde. Unter der Ägide von „Beisitzer Platz und Technik“ Franz Holfeld klappte alles sehr gut, auch dank der Unterstützung einiger Firmen (Holzbau Kist, A.Jung Weitenung, Fa. E.Keller) sowie 87 Arbeitsstunden von fleißigen Mitgliedern. Durch Sonderumlagen, Kreditbausteine, Spenden sowie Förderungen, müssen aus der Vereinskasse nur etwa die Hälfte der Kosten getragen werden. Ein rundum gelungenes Vereinsprojekt!

Nach dem positiven Bericht des Kassenprüfers Thomas Heckle, bat Arno Klein Ortsvorsteher Uli Hildner, die Entlastung des Vorstandes insbesondere der Kassenwartin zu beantragen. Dieser freute sich bei der MV eines so lebendigen Vereins dabei sein zu dürfen und lobte einmal mehr den Vorstand für die tolle Arbeit. Die Entlastung fiel einstimmig mit “Ja“ aus. Dann durfte Uli Hildner noch als Wahlleiter fungieren, da auch der Posten des 1. Vorsitzenden (wieder) gewählt werden musste. Nach ordnungsgemäßem Wahl-Prozedere wurde Arno Klein wieder gewählt und dieser freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem Gesamtvorstand. Auch der 2. Vorsitzende Joachim Späth der Beisitzer Sport Yo Maier und die Kassenprüferin Andrea Rosch wurden in ihrem Amt bestätigt. Als Nachfolger der Kassenwartin Vera Krieg wurde das langjährige Mitglied und der Mannschaftsspieler Henning Sturm einstimmig von der Versammlung gewählt.

Von den 8 zu ehrenden Jubilaren war leider nur Uwe Irtenkauf gekommen, der seit 45 Jahren TC Mitglied ist. Zudem war er 13 Jahre lang 1. Vorsitzender und hatte in jüngeren Jahren auch auf dem roten Sand einige Erfolge erzielt. Ebenfalls 45 Jahre dabei ist Jörg Bigott, der aber nicht anwesend sein konnte.

Jubilar (45 Jahre) und Ehrenmitglied Uwe Irtenkauf mit den Vorsitzenden

Als vorletzter Punkt berichtete Yo Maier, Beisitzer Sport, noch über die Entstehung der beiden Beachfelder auf dem ehemaligen Platz 8 anschaulich mit Bildern. Hier wurde klar, dass das wirklich eine Heidenarbeit war, die in der Hauptsache die Herrenmannschaft gestemmt hatte.  Sein Dank gilt insbesondere auch der Firma Josef Schnelle, Sabine Schöck, der BBBank, Mitglieds-Familie Holfeld und Mitglied Marcin Jeziroski, Decathlon, der Volksbank Bühl, der Firma Schöck.

Zum Abschluss der MV ergriff der 1. Vorsitzende nochmals das Wort. Er sei dankbar über so viele (auch neue) Mitglieder und die gute Jugendarbeit, denn nur so lasse sich eine Tennisanlage sowie ein Verein erhalten. Da es auch viele Mannschaften gibt, in diesem Jahr sogar noch 2 weitere Erwachsenen Mannschaften, wird es natürlich weniger freie Plätze geben. Die Mannschaften haben von April bis Ende Juli während der Medenrunde feste Trainingszeiten und auch der Tennistreff. Man muss im wörtlichen Sinne zusammenrücken und mehr Rücksicht nehmen. Die Regeln, der Spielzeiten müssen nun streng eingehalten werden, wenn andere Vereinsmitglieder auch spielen möchten. Einzel darf 1 Stunde, Doppel 1,5 Std gespielt werden pro Tag; nach Möglichkeit sollen Mitglieder, die auch vormittags oder am frühen Nachmittag Zeit haben, zu diesen Zeiten Tennis spielen und die Jugend darf nur bis 18.00 Uhr auf die Plätze. Der 1. Vorsitzende bat alle Vereinsmitglieder, sich an die neuen Regeln zu halten, miteinander zu kommunizieren und Rücksicht zu nehmen. Diese Regeln werden zeitnah im Infoblatt an die Mitglieder versendet und natürlich auch ausgehängt. Aufgrund der möglichen Platzknappheit bat der Vorstand die Mitgliederversammlung darüber abzustimmen, den Schnupperbeitrag (im ersten Mitgliedsjahr die Hälfte), auszusetzen. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen, es gab aber auch Enthaltungen und Neinstimmen.

Die Sportschule LiniSports wird in diesem Jahr Training, Camps und Turniere beim TC Rebland Anbieten und organisieren. Wir freuen uns auf die motivierten Trainer Nils und Gunter.


Leave a Reply

Your email address will not be published.